SP351 Fenstermontage-Kleber 310 ml

SP351 Fenstermontage-Kleber 310 ml
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
10,45 EUR
3,37 EUR pro 100ml
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Staffelpreise
ab 1 Stk. je 10,45 EUR 3,37 EUR pro 100ml
ab 12 Stk. je 10,05 EUR 3,24 EUR pro 100ml
In den Warenkorb
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: 399673
GTIN/EAN: 4014431616255
Hersteller: Illbruck


Produktbeschreibung

Anwendungsbereich

Dieser elastische, standfeste 1- komponentige Klebstoff auf Hybridpolymer-Basis ist besonders geeignet zum spannungsausgleichenden Kleben unterschiedlicher Materialien im Fensterbau und bei der Fenstermontage, die eine sofortige hohe Anfangshaftung benötigen. Entwickelt für die VOCarme
Verklebung von EPDM-Folien, Fensterbänken, Deckleisten, Blechen, Platten und Steinen im Innen- und
Außenbereich. ift-Nachweis 14-001437 zur Verwendung als druckfeste Verklotzung (Spritzklotz) vorhanden.

 

Produktvorteile
 

  • ift-geprüfter Spritzklotz
  • EPDM-Folienkleber
  • Spannungsausgleichender
    Fensterbank-Kleber
  • Ab -5°C einsetzbar

     

Verpackungseinheit

310 ml pro Kartusche. 12 Kartuschen pro Karton

 

Technisches Produktdatenblatt

Technisches Produktdatenblatt herunterladen

 

Sicherheitsdatenblatt

 Sicherheitsdatenblatt herunterladen

 

Produkteigenschaften

SP351 vernetzt mit Luftfeuchtigkeit zu einem elastischen Klebsto mit hoher mechanischer Festigkeit. Während und nach der Aushärtung ist SP351 chemisch neutral, nicht korrosiv und geruchsarm. SP351 weist eine sehr gute Licht-, Witterungsund Alterungsbeständigkeit auf. Das Produkt ist isocyanat-, silikon- und lösemittelfrei. SP351 ist für Anwendungen im Innenund Außenbereich geeignet und kann bei Bedarf überstrichen werden (hierzu bitte die besonderen Hinweise beachten).
 

Vorbereitung
 

  • Die Klebeflächen müssen stets sauber, d. h. staub-, fettfrei,
    tragfähig und trocken sein.
  • Die Haftflächen sind ggf. mit einem geeigneten illbruck
    Primer vorzubehandeln. Zur Reinigung unempfindlicher
    Oberflächen empfehlen wir AT200 Reiniger, empfindliche
    Untergründe (z. B. Pulverbeschichtungen, lackierte Oberflächen,
    diverse Kunststoe) sind mit AT115 Reiniger zu
    reinigen. Für EPDM-Folien wird grundsätzlich die Reinigung
    mit AT115 empfohlen. Für saugende Untergründe,
    wie Mauerwerk empfehlen wir illbruck AT140 Primer. Im
    Zweifelsfall führen Sie bitte Vorversuche durch.
  • Auf den meisten bauüblichen Untergründen (z. B. Metalle,
    Glas, lackierte, galvanisierte, chromatierte, feuerverzinkte
    Oberflächen sowie Holzbaustoen) ist kein Primer erforderlich.
  • In der Primertabelle finden Sie unsere Erfahrungswerte
    über eine eventuell erforderliche Vorbehandlung.


Verarbeitung
 

  • SP351 direkt aus der Kartusche mit einer Hand-, Druckluftoder
    Akkupistole auf eine Substratseite auftragen.
  • Um die optimale Benetzung des Bauteils mit dem Klebsto
    zu erreichen, wird dieser über die mitgelieferte V-Kartuschendüse
    in Form einer Dreiecksraupe aufgetragen (z.B.
    ca. 10 mm breit und 12 mm hoch).
  • Zum Kleben gröÿerer Bauteile werden die Kleberaupen
    parallel mit einem Abstand von ca. 10 cm aufgetragen,
    so dass nach dem Fügen der Teile ein Luftzwischenraum
    verbleibt.
  • Je nach Anforderung kann der Klebespalt nach dem Fügen
    zwischen mind. 1 bis max. 6 mm liegen.
  • Das Fügen beider Substrate sowie das Korrigieren der
    Verklebung muss innerhalb der Hautbildezeit erfolgen.

 

Reinigung
 

Frischer, noch nicht abgebundener Klebsto kann mit AT115 Reiniger oder AT200 Reiniger entfernt werden, ausgehärtetes Material nur noch mechanisch mit Hilfe eines geeigneten Werkzeuges (z. B. Abziehklinge).


 

Besondere Hinweise

 

Die Zeit bis zur vollständigen Aushärtung von SP351 ist abhängig von Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Bei geringer Luftfeuchtigkeit und/oder tiefen Temperaturen verzögert sich die Aushärtung deutlich. Bei der Verklebung größerer, geschlossenporiger Bauteile (z. B. Metalle) ist konstruktiv sicherzustellen, dass der Klebstoff vollständig aushärten kann. SP351 darf nicht als Flächenkleber verwendet werden, es sei denn, die konstruktiven Voraussetzungen lassen dies zu. SP351 nicht einsetzen auf Polyethylen, Polypropylen, Silikon, Butyl-Kautschuk, Neopren, bitumen- oder teerhaltigen Oberflächen. Für Dämmstoffe wie EPS oder XPS oder Verklebungen mit geringem Spaltmaß empfehlen wir PU020 Dämmstoplatten-Kleber oder SP050 Universalklebstoff. Beim Überstreichen von SP351 muss mit späteren Rissbildungen in der Beschichtung und ggfs. mit einer erhöhten Oberflächenklebrigkeit gerechnet werden. Die Verträglichkeit zwischen SP351 und angrenzenden Baustoffen / Anstrichen ist vor der Anwendung
sicherzustellen, ggfs. in Abstimmung mit dem Hersteller. Vor dem Einsatz von SP351 auf pulverbeschichteten Oberflächen,
muss die Haftung des Klebstoffes gesondert in unserem Haus nach Stand der Technik vorgeprüft werden. Sollte dies nicht geschehen muss der Verarbeiter selbst Haftung für die Funktionalität bei und nach der Verarbeitung übernehmen.

 

Verwendung als „Spritzklotz“ – zum Patent angemeldet

Gemäß der Branchenrichtlinie „RAL-Leitfaden zur Montage“ Kapitel 5.1 sind die in Fensterebene einwirkenden Kräfte von in der Laibung montierten Elementen über geeignete Befestigungsmittel in die tragende Wandkonstruktion abzuleiten. Je nach Einbausituation ist zusätzlich zu Distanzmontageschrauben eine druckfeste Hinterfütterung erforderlich. Die Gebrauchstauglichkeit des SP351 Fenstermontage-Kleber als druckfeste Verklotzung wurde im ift-Bauteilversuch 13- 004100-PR01 nachgewiesen. Die Anordnung als seitlicher Trag- und Distanzklotz erfolgt gemäß Vorgaben des Leitfadens zur Montage, dessen Druckfestigkeit vom ift Rosenheim nachgewiesen wurde (Prüfbericht 14-001437-PR01). Zusätzlich ist
die klebende Verklotzung aussteifend und wirkt positiv gegen vertikale und horizontale Eigenlasten und Winddruck- und sog Lasten. Im Bereich der seitlichen und oberen Lagesicherung ist vor der Fenstermontage mit Hilfe der illmod-Schere raumseitig ein gleichschenkliges Dreieck in der Abdichtung (z.B. trioplex+) auszusparen (Bild 1). Die Aussparung wird nach der Montage vollständig bis maximal 20 mm Fugenbreite mit SP351 verfüllt (Bild 2). Dadurch
erhält man pro Verklotzungspunkt einen Lastabtrag von 60 kg.

 

Verklebung von EPDM-Folien
 

Die Klebeflächen müssen stets sauber, d. h. staub-, fettfrei, tragfähig und trocken sein. Für EPDM-Folien wird grundsätzlich die Reinigung mit AT115 empfohlen, da auf der Oberfläche Rückstände sein können, die eine optimale Haftung verhindern. Im Zweifel ist ein Haftungstest vom Verarbeiter
durchzuführen. Der SP351 wird möglichst vollflächig aufgetragen/ verteilt und innerhalb der Hautbildezeit verklebt. Bei der Anwendung im Bodenbereich ist die DIN 18195 zu beachten. Hier sind in der Regel 1,2 mm starke EPDM Folien zu verwenden. Sollte der Untergrund eine bitumen- oder teerhaltigen Oberflächen sein, dann wird die Verklebung mit illbruck OT015 EPDM-Folienkleber durchgeführt. Sollte der Untergrund eine Polystyrol- Oberfläche sein, dann kann es hilfreich sein die Vorbehandlung mit AT140 Primer durchzuführen. Hier ist ein Eigenversuch durchzuführen. Bei starker Belastung der Klebefläche kann es zu einem Materialbruch im Polystyrol kommen.

 

Verklebung von Fensterbänken
 

SP351 ist aufgrund seiner Standfestigkeit der ideale Klebstoff für die Befestigung von Fensterbänken im Innen und Außenbereich. Insbesondere die thermische Längenänderung von Metallfensterbänken kann der Klebstoff durch seine Elastizität gut aufnehmen und wirkt zusätzlich entdröhnend gegen Körperschall. Tragen Sie die Kleberaupen mit der mitgelieferten V-Düse im Abstand von ca. 10 cm, also vom Fenster weg in Gefällerichtung auf die Brüstung auf. Die spezielle Einstellung und der äuÿerst geringe reaktionsbedingte Volumenschwund des Klebers macht das Justieren und Ausrichten einfach und halten die Fensterbank in Position. Zwischen den Kleberaupen empfiehlt sich die Dämmung mit einem illbruck PUR-Schaum.

 

Pulverbeschichtungs- und Lackierprozesse
 

SP351 kann nach dem vollständigen Aushärten kurzfristig erhöhten Temperaturen ausgesetzt werden und eignet sich somit zum Pulverbeschichten. Nachfolgende Einbrennprozesse sind ohne Veränderung der mechanischen Eigenschaften des Klebers möglich: +180°C über einen Zeitraum von max. 30 Minuten, +200°C über einen Zeitraum von max. 10 Minuten.










 



 


Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Lieferzeit: 3-4 Tage
10,12 EUR
1,15 EUR pro 100ml
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-4 Tage
7,55 EUR
1,68 EUR pro m
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-4 Tage
6,66 EUR
1,15 EUR pro m
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-4 Tage
6,68 EUR
1,34 EUR pro 100ml
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-4 Tage
9,12 EUR
3,51 EUR pro m
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-4 Tage
44,42 EUR
7,40 EUR pro m
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Willkommen zurück!
Hersteller
Illbruck